Alexander Hirsch: Göttliche Missionsstrategie (Apostelgeschichte Teil 18)

Nach der Steinigung von Stephanus gerät die Gemeinde in Jerusalem in die größte Krise ihrer Geschichte. In seiner Predigt vom 25. Oktober 2015 über Apostelgeschichte 8,1-8 spricht Alexander Hirsch darüber, wie Gott diese Krise für einen missionarischen Durchbruch nutzt. Das führt zu dieser Frage: Wozu will Gott die so genannte „Flüchtlingskrise“ und Krisen in unserem persönlichen Leben nutzen?

(43 Minuten)

Hier kann man den erwähnten Artikel nachlesen: „Größte Welle von Muslim-Bekehrungen aller Zeiten“

Alexander Hirsch: Wenn Jesus dich ruft

Barriere.a.contre.poidsIn Matthäus 9,9-13 wird berichtet, wie Jesus jemanden dazu aufruft, ihm zu folgen. Wen? Den wahrscheinlich korrupten Zöllner Matthäus (oder Levi), der diese Geschichte später selbst aufschrieb. Alexander Hirsch spricht in seiner Predigt vom 27. Januar 2013 darüber, wie Jesus auch uns ruft – bei ihm zu sein, in ihm zu wachsen, für ihn zu leuchten.

(22,4 MB, 32 Minuten)

Lisa Gillmann: Kleingläubiger, warum zweifelst du? Jesus will, dass unser Glaube wächst

Nach großartigen Glaubenserfahrungen erleben wir oft schmerzhaft den Absturz in den Alltag. So ging es auch den Jüngern – nach der Speisung der 5000 sind sie allein, ohne Jesus im Boot unterwegs, geraten in den Sturm – und dann sehen sie auch noch Gespenster …

In ihrer Predigt vom 24. Mai 2009 über Matthäus 14,22-33 ermutigt Lisa Gillmann, Vikarin in der Anskar-Kirche Wetzlar, zu einem neuen Vertrauen zu Jesus. Er will uns Mut machen zu neuen Schritten.

Alexander Hirsch: Gebet und Evangelisation

Evangelisation heißt: Wir reden mit Menschen über Gott. Gebet heißt: Wir reden mit Gott über Menschen. Beides gehört aufs Engste zusammen. Der Apostel Paulus gibt in Kolosser 4,2-6 konkrete Anweisungen für das Gebet und für unser Reden von Jesus. Was wir von ihm lernen können, davon spricht Alexander Hirsch in seiner Predigt vom 15. Februar 2009.

Eine Inspiration zu diesem Thema (und für diese Predigt) ist das Buch Von Jesus reden: Evangelisieren ein bisschen einfacher gemachtvon Nick Pollard.

Alexander Hirsch: Gib deinen Knechten mit Freimut zu reden

Die ersten Christen überraschen uns mit der Unerschrockenheit, mit der sie die Botschaft von dem Auferstandenen Jesus Christus weitertrugen – ohne Rücksicht auf eigene Verluste. Was hat sie dazu motiviert? In seiner Predigt vom 8. Februar 2009 über Apostelgeschichte 4,23-31 spricht Alexander Hirsch über die konkreten Entscheidungen, die die Christen damals jeden Tag neu zu treffen hatten. Wie stehen wir zu diesen Entscheidungen?

Alexander Hirsch: Salz der Erde, Licht der Welt

Nach den Zusagen und Herausforderungen der Seligpreisungen bringt Jesus noch eine herausfordernde Zusage: „Ihr seid das Salz der Erde, ihr seid das Licht der Welt“ – dabei spricht er nicht zur Erweckungsgemeinde in Jerusalem oder anderswo. Er sagt es seiner armseligen Jüngerschar, die ziemlich schwer von Begriff war; er sagt es seiner Gemeinde in allen Zeiten. Alexander Hirsch spricht darüber in seiner Predigt vom 23. November 2008 über Matthäus 5,13-16.

Alexander Hirsch: Geschaffen, um einen Auftrag zu erfüllen

Es gibt nur zwei Dinge, die wir im Himmel nicht mehr tun können – sündigen, und Nicht-Christen von Jesus erzählen. In der Predigt vom 11. November 2007 zu Apostelgeschichte 1,8 spricht Alexander Hirsch über den 5. Auftrag, den Gott uns gibt: Wir sollen Zeugen sein für das, was Gott in unserem Leben schon getan hat. Was können wir tun? Wie können wir es tun? Wo können wir es tun? Darum geht es in der sechsten Predigt in der Reihe „40 Tage Leben mit Vision“.

Christoph Bergfeld: Entdecke die neue Welt!

Nach der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus machten sich viele Menschen auf die abenteuerliche Reise in die Neue Welt. In seiner Predigt vom 16. September 2007 über Offenbarung 21,3-5 lädt Pastor Christoph Bergfeld aus der Anskar-Kirche Wetzlar auf die Entdeckungsreise in eine andere „neue Welt“ ein: Die neue Welt Gottes, zu der Jesus Christus uns die Tür geöffnet hat.

In seiner Predigt empfiehlt Christoph Bergfeld das Buch „The Mind of Christ“ von T. W. Hunt.