Matthias Rüb: Wie kann ich Gott (mehr) lieben?

In Johannes 14,15 sagt Jesus: „Wenn ihr mich liebt, so werdet ihr so leben, wie ich es euch geboten habe.“ Was hat uns Gott geboten, wie wir leben sollen? Jesus spricht in diesen Versen von der Liebe, die wir untereinander haben sollen! In seiner Predigt vom 15. November 2020 malt Matthias Rüb aus, wie diese Liebe im Alltag aussehen kann und wie wir wachsen können in der Liebe zu Gott und unseren Geschwistern.  

(23 Minuten)

Photo by Nathan Dumlao on Unsplash

Alexander Hirsch: Gemeinsam zu Christus wachsen (Epheserbrief Teil 9)

Ausgehend vom Thema Einheit spricht Paulus in Epheser 4,7-16 über die verschiedenen Dienstgaben in der Gemeinde, besonders den so genannten „Fünffältigen Dienst“. In seiner Predigt vom 30. August 2020 spricht Alexander Hirsch darüber, welche Rolle und welches Ziel diese Gaben haben: Dass wir gemeinsam zu Christus hinwachsen!

(36 Minuten)

Alexander Hirsch: Das Geheimnis der Einheit (Epheserbrief Teil 6)

Alle reden über Rassismus – wir auch! Aber sollten wir nicht lieber die Politik anderen überlassen und uns aufs Evangelium konzentrieren? In Epheser 3,1-13 enthüllt Paulus das „Geheimnis“ des Evangeliums. Was das mit George Floyd und unserem Auftrag als Gemeinde Jesu zu tun hat, erklärt Alexander Hirsch in seiner Predigt vom 7. Juni 2020.

(38 Minuten)

Alexander Hirsch: Die Mauer ist weg! (Epheserbrief, Teil 4)

Durch seinen Tod und seine Auferstehung hat Jesus Christus die Trennung überwunden, die sonst zwischen Gott und allen Menschen steht – die Bibel sagt: Er hat uns mit Gott versöhnt. In Epheser 2,11-18 zeigt der Apostel Paulus, dass Christus noch eine zweite Trennung überwunden hat: Die Trennung zwischen Mensch und Mensch. Über die Konsequenzen spricht Alexander Hirsch in seiner Predigt vom 17. Mai 2020.

(30 Minuten)

Alexander Hirsch: Erleuchtete Augen des Herzens (Epheserbrief, Teil 2)

Wie lernen Menschen Gott kennen? Und wie lernen Menschen, die ihn schon kennen, ihn besser kennen? Die Bibel kennt wohl verschiedene „Hilfsmittel“ oder „Gnadenmittel“, die dazu helfen können. Doch der Apostel Paulus ist überzeugt: Im Grunde handelt es sich dabei immer um ein souveränes Handeln Gottes. Darum betet er auch für die Gemeinde in Ephesus, dass Gott selbst ihnen „erleuchtete Augen des Herzens“ geben möge. In seiner Predigt vom 3. Mai 2020 über Epheser 1,15-23 lädt Alexander Hirsch dazu ein, sich diesem Gebet anzuschließen.

(27 Minuten)

Sabine Bockel: Wir in Christus – Brüder und Schwestern

Wer sind die Menschen, mit denen wir in einer Gemeinde zu Hause sind? Sie sind nicht nur „die anderen Gemeindeglieder“. Sie sind „Brüder und Schwestern“, mit denen wir die Ewigkeit verbringen. Was heißt das heute schon für unser Zusammenleben in der Gemeinde?

In ihrer Predigt vom 18. März 2018 spricht Sabine Bockel, Pastorin in der Anskar-Kirche Wetzlar, anhand von Matthäus 12,46-50 über diese Familie.

(34 Minuten)