Julien Schaff: Die Welt sehnt sich nach einem Abenteuer – tun wir es?

„Ja, ich versichere euch: Wer mir vertraut und glaubt, wird auch solche Dinge tun, ja sogar noch größere Taten vollbringen. Denn ich gehe zum Vater […] Was ihr also in meinem Namen erbittet, werde ich tun.“

Hat Jesus in Johannes 14,10-20 übertrieben? Oder hat er nur die Apostel gemeint?

In seiner Predigt vom 8. Juli 2018 ordnet Julien Schaff diese herausfordernden Verse aus dem Evangelium des Johannes ein und stößt dabei auf das größte Abenteuer, das die Welt je gesehen hat. Jesus ruft uns hier und heute, damit wir lernen, Christsein neu zu denken.

(43 Minuten)

Julien Schaff: Wie bekomme ich einen gnädigen Gott?

Absolut unbändige Kraft und eine Gerechtigkeit, wie sie unter Menschen fremd ist – beides lässt Gott auf diese Erde los mit dem Ziel, dich zu retten. Davon berichtet der Apostel Paulus und fasst so das zusammen, was Christen seit jeher „gute Nachricht“ nennen.

In seiner Predigt vom 8. April 2018 legt Julien Schaff diese Verse aus. In Römer 1,16-17 ist die Nachricht enthalten, die Rettung bedeutet für alle, die von Schuld erdrückt werden und ein Staunen erzeugt für diejenigen, die tiefer verstehen wollen, wie gut und groß dieser Gott ist.

(36 Minuten)