Matthias Rüb: Was ist das Frohe an der frohen Botschaft?

Was an Ostern passierte, kann man aus vielen Perspektiven betrachten und bewundern. Matthias Rüb wirft in seiner Predigt vom 12. April 2020 einen besonderen Blick auf das, was an diesem Ostermorgen in dem Herzen von Maria von Magdala geschah! Ihr Herz muss geradezu „explodiert sein“ vor Freude … und traf dann bald auf Unglauben und Zweifel. Der Kern bleibt: Jesus lebt und seine Auferstehungskraft ist heute lebendig und will wirksam sein in allen, die an IHN Glauben!

(30 Minuten)

photo by: dtcchc

Alexander Hirsch: Gott will durch dich handeln!

Ein kleines Nest am Rande des Imperiums. Ein unbekanntes Teenagermädchen. Und ein Gott, der sagt: Hier – und mit dir – will ich Geschichte schreiben! Gott handelt aus lauter Gnade auf wunderbare Weise im Leben von Maria, wie in Lukas 1,26-38 berichtet wird. Alexander Hirsch sagt in seiner Predigt vom 22. Dezember 2019: Gott will uns mit der gleichen Gnade beschenken – und er will auch in unserem Leben wunderbar handeln!

(28 Minuten)

Alexander Hirsch: Alles auf eine Karte! („Folge mir nach“ Teil 5)

Wenn wir von der Herausforderung der Jesusnachfolge hören, fragen sich manche: Wie soll ich das auch noch in meinem vollen Alltag unterbringen? In seiner Predigt vom 28. Januar 2018 über Lukas 14,25-33 sagt Alexander Hirsch: Es geht nicht darum, Jesus ein größeres Stück des Kuchens zu geben. Er will den ganzen Kuchen!

(31 Minuten)

Christophe Costi: Wie kann ich beten?

In seiner Predigt vom 31. Dezember 2017 lädt Christophe Costi dazu ein, das Gebet neu zu überdenken. Er geht auf drei Dinge ein:

Unverschämtes Beten            Lukas 11,5-9

Gebet ohne viele Worte         Matthäus 6,7+8

Gebet für alles                             Matthäus 7,9+10  und 1Petrus 5,7

(30 Minuten)

Alexander Hirsch: Weihnachten, Zeit für Gefühle

Weihnachten ist Zeit für Gefühle – auch wenn die Gefühle, die in uns aufsteigen, ganz unterschiedlicher Natur sein können …

Alexander Hirsch spricht in seiner Predigt vom 24. Dezember 2017 über die überraschenden Gefühle, von denen in der Weihnachtsgeschichte die Rede ist: Raue Männer fürchten sich, ein skrupelloser Herrscher erschrickt, und würdige, weise Männer geraten außer sich vor Freude. Was hat es damit auf sich?

(22 Minuten)