Alexander Hirsch: Ich bin die Tür

An Karfreitag denken wir an Jesu Tod für uns am Kreuz. Dabei ist die Frage wichtig: Was hat es mit der Kreuzigung auf sich? Was ist da geschehen?

Die andere wichtige Frage lautet: Wer ist da gestorben? Kreuzigungen waren in der Antike eine häufige Hinrichtungsart – was macht diesen Gekreuzigten so besonders? Dazu müssen wir darauf hören, was Jesus über sich selbst gesagt hat, z. B. in den so genannten „Ich-bin-Worten“ im Johannesevangelium. In seiner Predigt am Karfreitag, 22. April 2011, spricht Alexander Hirsch über Johannes 10,7-10. Jesus sagt: „Ich bin die Tür!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.