Alexander Hirsch: Liebe bis zum Äußersten

Jesus Christus ist voller Liebe zu den Menschen, die Gott ihm anvertraut hat. Das demonstriert er am Abend vor seiner Verhaftung. Anstatt sich mit sich selbst zu beschäftigen und dem bevorstehenden Leiden, wäscht er seinen Jüngern die Füße. Anhand von Johannes 13,1-17 zeigt Alexander Hirsch in seiner Predigt vom 19. August 2012: Jesu Liebe ist allmächtige Liebe, überwindende Liebe, grenzenlose Liebe, aktive Liebe, reinigende Liebe, bewegende Liebe.

(19,9 MB, 31 Minuten)

Alexander Hirsch: Dient Christus, dem Herrn! (Kolosser, Teil 8)

Es geht weiter im Kolosserbrief: Wie wirkt sich das neue Leben, das wir in Christus empfangen haben, in unseren Beziehungen aus? Welche Auswirkungen hat es für unsere Beziehungen als Männer und Frauen, als Eltern und Kinder, welche Konsequenzen gibt es für unsere Arbeitswelt? Über diese Themen aus Kolosser 3,18-4,1 spricht Alexander Hirsch in seiner Predigt vom 5. Juni 2011 und geht noch auf die Frage ein: Was sagt die Bibel eigentlich über Sklaverei?

(33,5MB, 48 Minuten)

Alexander Hirsch: Geschaffen, um zu Gottes Familie zu gehören

Im Christsein geht es nicht nur darum, das Richtige zu glauben – es geht auch darum, dazuzugehören. Gott hat uns dafür geschaffen, dass wir zu seiner Familie gehören, sagt Alexander Hirsch in seiner Predigt vom 21. Oktober 2007 zu Epheser 1,5 u. a. Diese Familie ist die Gemeinde – und das muss vor Ort konkret werden. Wie? Genau darum geht es. Dies ist die dritte Predigt in der Reihe „40 Tage Leben mit Vision“.