Alexander Hirsch: Vergeben und vergessen?

Vergeben&Vergessen_RGB„Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben …“ was Christen jeden Sonntag beten, ist oft leichter gesagt als getan. Ist das überhaupt angemessen, einfach „Schwamm drüber“ zu sagen, obwohl ich verletzt wurde?

Mache ich dann nicht gute Miene zum bösen Spiel? Werde ich dann nicht erst recht ausgenutzt? Und was ist mit meiner eigenen Schuld – muss ich damit nicht alleine klarkommen? Wie kann ich mir selbst vergeben?

Über diese und ähnliche Fragen spricht Alexander Hirsch in seiner Predigt vom 3. März 2013. Im ersten Teil: Ein Erfahrungsbericht über den persönlichen Umgang mit Verletzungen. Und Esther Hamm, Studentin der Friedens- und Konfliktforschung, berichtet über ihre Erfahrungen in der Versöhnungs- und Friedensarbeit in Ruanda.

(32 MB, 50 Minuten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.