Alexander Hirsch: Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden

Jesus lässt keinen Zweifel daran: Wer als Bürger seines Reiches lebt, so, wie er das in den Seligpreisungen beschreibt, der wird nicht nur auf Begeisterung stoßen. Im Gegenteil, Verfolgung wird eher der Normalfall als die Ausnahme sein. Warum das so ist, und warum diese Tatsache für Christen sogar ein Grund sein kann, sich zu freuen, darüber spricht Alexander Hirsch in seiner Predigt vom 9. November 2008 über Matthäus 5,10-12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.