Alexander Hirsch: Geschaffen, um einen Auftrag zu erfüllen

Es gibt nur zwei Dinge, die wir im Himmel nicht mehr tun können – sündigen, und Nicht-Christen von Jesus erzählen. In der Predigt vom 11. November 2007 zu Apostelgeschichte 1,8 spricht Alexander Hirsch über den 5. Auftrag, den Gott uns gibt: Wir sollen Zeugen sein für das, was Gott in unserem Leben schon getan hat. Was können wir tun? Wie können wir es tun? Wo können wir es tun? Darum geht es in der sechsten Predigt in der Reihe „40 Tage Leben mit Vision“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.