Alexander Hirsch: Bis hierher hat uns der Herr geholfen!

Gott handelt – Menschen erfahren seinen Segen – und doch bleiben sie auf halbem Wege stehen. Davon berichet 1Samuel 7,2-12, aber auch davon, wie Gott Jahre später einen neuen Aufbruch schenkt. In seiner Predigt vom 28. März 2021 denkt Alexander Hirsch darüber nach, wo wir Gefahr laufen, stehen zu bleiben – und wo Gott neue Aufbrüche schenken will.

(37 Minuten)

Alexander Hirsch: Erste Schritte eines großen Mannes (Apostelgeschichte Teil 23)

Wir kennen Paulus als den großen Völkermissionar – und vergessen oft, dass auch er einmal „klein“ angefangen hat. Welchen Weg ist Paulus – oder Saulus – gegangen? In seiner Predigt vom 21. Februar 2016 über Apostelgeschichte 9,10-31 entdeckt Alexander Hirsch: Selbst der begabteste Christ braucht andere, die ihn fördern!

(33 Minuten)

 

Alexander Hirsch: Glauben im Gegenwind (Apostelgeschichte Teil 13)

Die junge Gemeinde in der Apostelgeschichte hatte viel Zuspruch bekommen – aber mit der Zeit formiert sich immer mehr Widerstand, wie man in Apostelgeschichte 5,17-42 nachlesen kann. Wie reagierte die erste Gemeinde darauf? Und grundsätzlich: Was tun, wenn sich Gottes Auftrag und menschliche Gesetze widersprechen? Alexander Hirsch spricht darüber in seiner Predigt vom 7. Juni 2015.

(37 MB, 40 Minuten)

Alexander Hirsch: Christsein im Gegenwind

Christen machen sich in unserer Gesellschaft nicht automatisch beliebt, wenn sie sich zu Christus als dem einzigen Weg und zu anderen Aussagen der Bibel bekennen. Manchmal erleben sie sogar starken Widerspruch bis hin zu persönlichen Angriffen und öffentlichen Protesten – so war es z. B. beim Christival 2008, und so ist es derzeit beim Kongress für Psychotherapie und Seelsorge, der Ende Mai in Marburg stattfindet (mehr Infos). In seiner Predigt vom 10. Mai 2009 spricht Alexander Hirsch anhand von 1Petrus 3,8-18 darüber, wie Christen mit solchen Angriffen umgehen können.